Rezeptsammlung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Startseite


vegan


Die 80-Grad-Lammkeule

  • DeutschlandDeutschland
  • Land: Deutschland

  • Region: Hessen
  • Kategorie: Fleisch

  • Zutaten:
  • 1 frische Rhöner Lammkeule mit Knochen (= ca. 2 kg)
  • Pfeffer
  • 3 El Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 Zwiebeln
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Oregano
  • Salz
  • 600 ml Rotwein
  • 600 ml Lammfond
  • 80-100 g eiskalte Butter in Stückchen

  • So wird's gemacht:
  • Backofen auf 80 Grad vorheizen. Rost auf der
    Schiene von unten einschieben. Lammkeule waschen, gut trockentupfen, mit frisch gemahlenem Pfeffer einreiben, in einem Bräter in Olivenöl rundum sacht anbraten. Knoblauchzehen mit Schale etwas andrücken. Suppengemüse, Zwiebeln putzen, grob zerkleinern. Alles inklusive Kräutern zur Lammkeule geben und gut mit Salz würzen. Lammkeule in den 80 Grad heißen Backofen schieben und ca. 4-5 Std. offen garen. Nach ca. 2 Std. einmal wenden.
    Lammkeule aus dem Bräter nehmen, in Alufolie wickeln und auf den Rost in den noch warmen Ofen legen. Bräter auf den Herd stellen, Rotwein und Lammfond angießen und auf ca. 2/3 einkochen lassen. Saucenfond durchsieben, Butterstückchen nach und nach unterschlagen. Lammkeule längs zum Knochen in Scheiben schneiden und mit Sauce servieren.
  • Kommentar:
  • Zubereitungszeit: ca. 35 Min. Garzeit: ca. 4-5 Std.

Das neueste Rezept


Humus - Kichererbsenpaste

  • LibanonLibanon
  • Land: Libanon

  • Kategorie: Brotaufstriche

  • Zutaten:
  • 1 frische Rhöner Lammkeule mit Knochen (= ca. 2 kg)
  • Pfeffer
  • 3 El Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 Zwiebeln
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Oregano
  • Salz
  • 600 ml Rotwein
  • 600 ml Lammfond
  • 80-100 g eiskalte Butter in Stückchen
  • 500 g Kichererbsen
  • 1 Zitrone (Saft davon)
  • 3 - 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel
  • 5-7 El Tahin
  • Salz
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Olivenöl

  • So wird's gemacht:
  • Die am Vortag eingeweichten Kichererbsen mindestens eine halbe Stunde kochen.
    Kreuzkümmel, Knoblauch, Petersilie, Tahin, Zitronensaft und Olivenöl zu den abgegossenen Kichererbsen geben und alles fein pürieren. Mit Salz abschmecken.
  • Kommentar:
  • Wer es mag kann auch statt Petersilie frischen Koriander nehmen. Auch Chili ist eine schöne Ergänzung