Rezeptsammlung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  Startseite


vegan


Tom Yam Pla Muk - Sauer-scharfe Suppe mit gefülltem Tintenfisch

  • ThailandThailand
  • Land: Thailand

  • Region: Ko Samui
  • Kategorie: Suppen

  • Zutaten:
  • 500 g Tintenfische (Tuben), kleine, ca 10-12 cm lang
  • 300 g Hackfleisch vom Schwein, relativ mager
  • 1 El Fischsauce
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 El Korianderwurzeln, geputzt und fein gehackt
  • 1 kleine Möhre, fein geraspelt
  • 1 1/2 l Hühnerbrühe, leichte Fleischbrühe oder klarer Fischsud
  • 5 Stängel Zitronengras, in 2 cm langen Stücken
  • 5 Kaffir-Limettenblätter
  • 4 cm Ingwer, in feine Stäbchen geschnitten
  • 3 cm Galgant, in dünnen Scheiben
  • 3-6 Chilischoten
  • Tamarindenpaste
  • Fischsauce
  • 3 El Koriandergrün
  • 3 El Frühlingszwiebeln

  • So wird's gemacht:
  • Hackfleisch mit Fischsauce, Pfeffer, Korianderwurzel und einer Prise Zucker würzen, Möhre zugeben, und alles zu einer homogenen Masse verkneten.
    Die Tintenfischtuben reinigen, dabei die Haut abziehen und das Chitinstäbchen entfernen. Das Innere gründlich auswaschen. Wenn man ganze Tintenfische verwendet, die Tentakel aus der Tube ziehen, und die Mundwerkzeuge mit einem Messer abschneiden.
    Die Körper mit der Hackmischung füllen.
    Nicht zu voll, denn die Tuben ziehen sich während des Garens zusammen. Wenn man die Körper nur gut zur Hälfte füllt, braucht man keine Zahnstocher zum Verschießen. Die Tentakel in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen.
    Brühe oder Fischsud zum Kochen bringen, Zitronengras, Ingwer, Galgant, Chilis und die eingerissenen Kaffir-Limettenblätter zugeben. 10-15 Minuten leise köcheln lassen.
    Die gefüllten Tintenfischtuben zufügen, 2 Minuten leicht kochen. Dann die Tentakel in die Suppe geben und alles weitere 5-10 Minuten ziehen lassen, je nach Größe der Tintenfische.
    Mit Fischsauce, Tamarindensaft und Zucker würzen.
    Die Suppe soll sauer-salzig-scharf schmecken.
    Mit Koriander und Frühlingszwiebel garnieren.
    Man kann auch größere Tintenfischtuben benutzen. Diese werden nach dem Garen in 1,5cm breite Scheiben geschnitten.

  • Kommentar:
  • Wer die nicht essbaren Zutaten nicht aus der Suppe fischen möchte, entfernt Kaffir-Limettenblätter, Zitronengras und Galgant nach dem ersten Kochvorgang aus der Suppe. Dann empfiehlt es sich aber, den Ingwer erst danach zur Suppe zu geben.

Suppen (86 Rezepte)